Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Haftung dem Grunde nach

Haftung dem Grunde nach

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zum Thema "Haftung dem Grunde nach".

Was bedeutet "Haftung dem Grunde nach"?

Kann der Geschädigte den Anspruch auf Schadenersatz belegen, steht die "Haftung dem Grunde nach" fest. Das bedeutet, dass es eine Anspruchsgrundlage gibt, deren Voraussetzungen erfüllt sind. Da alle Voraussetzungen vorliegen, ist klar, dass man einen Anspruch auf Schadenersatz hat. Noch nicht klar ist, wie hoch der Schadenersatz sein wird.

Die Versicherung hat die Haftung dem Grunde nach bestätigt. Wie geht es nun weiter?

Um Schadensersatz zu bekommen, muss nun der Schaden beziffert werden. Dies geschieht üblicherweise durch die Vorlage eines Kostenvoranschlags, eines Schadengutachtens oder der Reparaturrechnung. Wird Schmerzensgeld begehrt, müssen ärztliche Atteste vorgelegt werden.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei