Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Vorsorgevollmacht

Missbrauch der Vorsorgevollmacht

20.07.2017

Dem Richtigen vertrauen

So sinnvoll eine Vorsorgevollmacht ist, es gibt auch hiervon eine Schattenseite: den Missbrauch. Leider kommt es nicht selten zum Missbrauch von Vorsorgevollmachten. Der Bevollmächtige nutzt dann, die ihm übertragenen Rechte aus und setzt die Vorsorgevollmacht falsch ein. Die Vorsorgevollmacht gibt dem Bevollmächtigten eine Vielzahl von Rechten und Möglichkeiten und sie unterliegt nicht der gerichtlichen Kontrolle. Dies macht sie - in den falschen Händen - zu einem gefährlichen Werkzeug.

... daher ist wohl überlegtes Handeln erforderlich

Denken Sie daran: Nur eine Person, die Ihr absolutes Vertrauen besitzt, sollte von Ihnen bevollmächtigt werden. Planen Sie Ihre Vorsorgevollmacht gut, bereits die richtige Personenauswahl kann Ihnen Ärger ersparen. Wichtig ist auch, dass die Person, die Sie bevollmächtigen wollen, die Aufgabe wirklich übernehmen will und genug Zeit dafür hat.

Aber nicht nur die Auswahl der richtigen Person kann einen möglichen Missbrauch verhindern. Wichtig ist auch ein klar festgelegter Inhalt: regeln Sie die Aufgaben des Bevollmächtigten genau und erläutern Sie in der Vollmacht, wie er diese erfüllen soll. Sie können beispielsweise auch festlegen, dass Ihr Bevollmächtigter nur begrenzt oder gar nicht auf Ihr Vermögen zugreifen darf.

... und falls es doch anders kommt

Wenn Sie Ihrem Bevollmächtigten nicht mehr über den Weg trauen, können Sie die Vollmacht widerrufen - allerdings nur, solange Sie noch geschäftsfähig sind.

Tipp

Wollen Sie den Missbrauch Ihrer Vollmacht vermeiden, setzen Sie einen "Kontrollbetreuer" ein, der den Bevollmächtigten überwacht. Dieser muss nicht aus Ihrem Verwandten - oder Bekanntenkreis stammen, auch manche Anwälte übernehmen die Aufgaben eines Kontrollbetreuers.

Hier einige weitere Vorschläge zur Absicherung

  • Einzelne Aufgaben, mit denen Sie den Bevollmächtigten nicht betrauen wollen, sollten Sie ausdrücklich ausklammern.

  • Doppelbevollmächtigung: Sie können zwei Bevollmächtigte bestellen, die sich gegenseitig kontrollieren, die also nur gemeinsam und einstimmig tätig werden dürfen.
    Nachteil: Unflexibles Verfahren im Notfall.

  • Sie können festlegen, dass Ihre Vorsorgevollmacht nur wirksam ist, wenn der Bevollmächtigte gleichzeitig ein ärztliches Attest darüber vorlegen kann, dass Sie nicht mehr geschäftsfähig sind.
    Nachteil: Unflexibel im Notfall, Zeitverlust.

  • Schließen Sie ausdrücklich aus, dass der Bevollmächtigte Ihr Vermögen für eigene Zwecke verwenden darf - oder genehmigen Sie es ihm nur in einem bestimmten Rahmen.
Permalink

Ähnliche Beiträge:

Familie

Sorgerecht: Absicherung für den Notfall

28.09.2017

Rechtsfrage des Tages

Sicherlich tun Sie alles dafür, dass es Ihren Kindern gut geht. Aber wissen Sie auch, was im Falle eines Schicksalsschlages aus ihnen wird? Mit einer Sorgerechtsverfügung können Sie für den Ernstfall einen Vormund bestimmen, der sich Ihrer Kinder annehmen wird. Hier erfahren Sie mehr.

Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht: Auch über den Tod hinaus?

29.08.2017

Rechtsfrage des Tages

Durch eine Vorsorgevollmacht geben Sie einer Vertrauensperson die Möglichkeit, Ihre Angelegenheiten in Ihrem Sinne zu regeln, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sind. Wann diese Vollmacht auch über Ihren Tod hinaus gilt und warum dies meist sinnvoll ist, erfahren Sie hier.

Vorsorgevollmacht

Form der Vorsorgevollmacht

20.07.2017

Vorsorgevollmacht

Bei einer Vorsorgevollmacht müssen Sie gewisse Formalitäten beachten. Informieren Sie sich jetzt und erfahren Sie wie Sie Ihre Vorsorgevollmacht in Form bringen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei