Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Meinungsfreiheit und strafbare Inhalte_521x230

Wörterbuch Juristisch-Deutsch

Im Wörterbuch Juristisch-Deutsch finden Sie juristische Spezialbegriffe zu den unterschiedlichsten Rechtsgebieten.

Suchen Sie nach einem bestimmten Wort und sind hier nicht fündig geworden? Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an rechtsportal@das.de. Gern ergänzen wir unsere Sammlung an Rechtsbegriffen.

Möchten Sie als Rechtsschutzkunde einen Schaden melden? Dann rufen Sie einfach unter der kostenfreien Rufnummer 0800 3273271 den D.A.S. Leistungsservice an oder nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Gern ruft Sie der D.A.S. Leistungsservice auch zurück. Einen Rückruf können Sie über unser Rückrufformular vereinbaren.

Wahlverteidiger

Im Strafverfahren von einem Angeklagten oder Beschuldigten frei gewählter Rechtsanwalt, der selbst bezahlt wird.

Wandlung

Aufhebung eines Vertrages aufgrund eines Mangels. Seit  2001 wird dieser Begriff nicht mehr verwandt. Jetzt besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Rücktritt.

Warmwasserkosten

werden nach Verbrauch abgerechnet. Rechtliche Grundlage ist die Heizkostenverordnung. Danach ist gesetzlich zwingend vorgeschrieben, dass über die Kosten der vom Vermieter gestellten Heiz- und Warmwasserversorgung verbrauchsabhängig abgerechnet wird. Nur in wenigen Ausnahmefällen findet die Heizkostenverordnung keine Anwendung, so z.B. in Studentenwohnungen.

Wegeunfall

Unfall auf dem direkten Weg zwischen Wohnung und dem Ort, der gesetzlich unfallversichert ist (z.B. Arbeitsplatz, Schule, Kindergarten). Bei einem Wegeunfall bestehen Ansprüche an die gesetzliche Unfallversicherung. Es muss jedoch unmittelbar ein Durchgangsarzt aufgesucht werden, damit der Unfall als Wegeunfall qualifiziert werden kann.

Wehrdienst

führt zum Ruhen des Arbeitsverhältnisses. Der Wehrdienstleistende genießt Kündigungsschutz nach dem Arbeitsplatzschutzgesetz vom 14.2.2001.

Weihnachtsgeld

ist eine zusätzliche Zahlung, die vom Arbeitgeber vor Weihnachten gezahlt wird. Ein gesetzlicher Anspruch auf Zahlung besteht nicht. Ein Anspruch kann sich aus dem Arbeitsvertrag, aus dem Tarifvertrag, aus einer Betriebsvereinbarung oder aus betrieblicher Übung ergeben.

Weisungsrecht

bezeichnet das Weisungsrecht des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber darf die Einzelheiten der vom Arbeitnehmer geschuldeten Arbeitsleistung festlegen und insoweit die Erbringung der Arbeit nach Ort, Art und Zeit im Rahmen des Arbeitsvertrages näher bestimmen.

Werksmietwohnung

ist eine Wohnung, die einem Arbeitnehmer mit Rücksicht auf das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses überlassen wird.

Werkvertrag

Gegenseitiger Vertrag, bei dem der Werkunternehmer sich verpflichtet, gegen Bezahlung durch den Besteller ein Werk herzustellen. Geschuldet wird der konkrete Erfolg und nicht, wie beim Dienstvertrag, nur die Ausführung. Beispiel: Tischler baut ein Carport.

Widerklage

In einem rechtshängigen Verfahren kann der Beklagte als Gegenangriff Widerklage gegen den Kläger erheben, der aufgrund dieser Klage auch verurteilt werden kann.

Widerruf

Hiermit nimmt man eine frühere Aussage zurück und behauptet das Gegenteil. Er kommt vor im Rahmen des Widerrufsrechts, dem Widerruf einseitiger Erklärungen wie eines Testaments oder einer Aussage und in vielen anderen Bereichen.

Widerrufsrecht

Innerhalb einer bestimmten Frist haben Verbraucher das Recht, bestimmte Vertrag zu widerrufen. Der Vertrag gilt bis zum Ablauf der Frist als schwebend unwirksam und wird mit einem Widerruf unwirksam (z.B. bei Fernabsatzverträgen, Haustürgeschäften).

Widerspruch

Rechtsbehelf gegen behördliche oder gerichtliche Entscheidungen, aber z.B. auch gegen die Kündigung des Vermieters. Grundbuchrechtlich ist er ein Sicherungsmittel.

Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand

Versäumt man unverschuldet oder nur mit geringer Schuld eine Frist, kann man unter bestimmen Voraussetzungen so gestellt werden, als wäre die Frist nicht versäumt worden.

Willenserklärung

Die Äußerung eines Willens, die auf eine bestimmte Rechtsfolge abzielt (z.B. Angebot und Annahme).

Wirtschaftsrecht

Sämtliche Gesetze und Regelungen in Bezug auf die am Wirtschaftsleben Beteiligten, z.B. Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht.

Wohnungsabnahme

sollte im Interesse des Mieters bei Beendigung des Mietverhältnisses erfolgen. In einem Übergabeprotokoll sollte sich der Mieter schriftlich bestätigen lassen, dass er die Wohnung in einem vertragsgemäßem Zustand an den Vermieter zurückgegeben hat.

Wohnungsmängel

müssen vom Vermieter beseitigt werden, weil er die Wohnung während der Laufzeit des Mietvertrags in vertragsgemäßem Zustand zu erhalten hat (Instandsetzung und Instandhaltung). Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter Mängel der Mietsache oder Gefahren für die Mietsache unverzüglich anzuzeigen. Die Mietsache ist mangelhaft, wenn ihr vereinbarter Zustand vom tatsächlichen abweicht.

Wohnungsmodernisierung

ist jede bauliche Maßnahme, die den Wohnwert der Mieträume und zugehöriger Nebenräume verbessert, Energie oder Wasser einsparen hilft oder neuen Wohnraum schafft. Im Regelfall führt die Modernisierung zu einer Mieterhöhung (Modernisierungsmieterhöhung).

Wohnungsübergabeprotokoll

beinhaltet die schriftliche Bestätigung des Vermieters, dass der Mieter die Wohnung nach Beendigung des Mietverhältnisses (Rückgabe der Mietsache, Wohnungsabnahme) in vertragsgemäßem Zustand zurückgegeben hat.

Wuchermiete

liegt vor, wenn die vereinbarte Miete die ortsübliche Vergleichsmiete um mehr als 50 Prozent übersteigt und beim Mieter eine Zwangslage vorliegt, die vom Vermieter zur Erzielung einer überhöhten Miete ausgenutzt wurde. In diesem Fall ist die vereinbarte Miete unwirksam.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei